Allgemein   Managementberatung   Marketing   

Empathische Interviews

Von Heinz-Dieter Penno 11. Dezember 2020

Empathische Interviews sind eine guter Start für eine soziale Innovationsherausforderung, eine wunderbare Inspirationsquelle für neue Ideen, eine Möglichkeit Vertrauen und Verbindungen aufzubauen. Sie werden mit Neugier und dem Wunsch geführt, Ihren Befragten kennenzulernen, sein Leben und seine subjektiven Perspektiven zu verstehen.

Widmen Sie der Übung einem Zweck, den Sie benennen oder jeder bildet einen Satz zu seiner persönlichen Absicht. Es ist vollkommen in Ordnung empathische Interviews nur für einen ersten Eindruck eines Themas zu verwenden. Je klarer der Zweck für alle ist, desto einfacher können Sie das gesammelte Material später verwenden und integrieren. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Wahrnehmung nicht unnötig durch Ihre Vorannahmen einschränken. 

Entweder ein paar Leitfragen auf ein Flipchart schreiben oder hilfreiche Fragen aus der Gruppe sammeln. Die vorbereiteten Fragen sollen beim Einstieg helfen und zu Leichtigkeit und Spontanität ermutigen. Einige Tipps:

- Öffnen Sie Ihr Herz, bevor Sie beginnen
- den Augenkontakt halten
- die gleiche Ebene finden (sitzen, stehen)
- offene Fragen stellen um zu ermutigen Geschichten zu erzählen
- die Notizen sind für Inspiration und Bewusstsein gedacht (keine wissenschaftlichen Daten)
- danken Sie allen Beteiligten